Biggi

Inhalt dieser Seite
  • Womit soll ich anfangen
  • Spontan ich über mich
  • Biggi ganz poetisch
  • Biografischen Daten
  • Interview
  • Video

Womit soll ich anfangen?

Birgit Kraneiß - Hopp BIGGI HOPP ErzähltheaterWenn es so losgeht, weiß ich, dass es lang wird, weil ich im Kopf hin und her springe und mir sogleich etwas Zeit verschaffe, in dem ich sage: „Ich muß erst mal mit dem Hund runter“. 🙂 Dann gehe ich auch wirklich erst mal raus und dabei wird mir klar im Kopf, wie ich anfangen werde, und zwar mit ein paar Stichpunkten … oder…erstmal mit dem jetzt – was mir jetzt gerade einfällt…

…okay, als Kinder haben immer abwechselnd meine Schwestern und ich am Wochenende bei kleine Oma geschlafen. Kleine Oma ist Muttis Mutti und große Oma ist Vatis Mutti, das war so. Es war immer ganz ganz schön. Ich erinnere mich, dass wir am frühen Abend am offenen Fenster saßen, unter unseren Armen Kissen, so wie früher Menschen aus dem Fenster geguckt haben, heute machen sie es nicht mehr,  sondern schauen hinter den Gardinen auf die Straße oder durch die Gardinen hindurch. Gegenüber Omas Fenster waren weit hinten große Bäume zu sehen, ich glaube es waren Pappeln, und die schaukelten im Wind hin und her. In der Dämmerung wurden sie zu Gestalten. Oma erzählte mit Ihnen Geschichten. Ich war begeistert und staunte, schon damals liebte ich es in die Ferne zu schauen und meine Gedanken und Phantasie schweifen zu lassen. Überall, wo mein Blick hinfiel, begannen Geschichten, sah ich Gestalten und liefen Filme ab. Wow!

Also, ich merke gerade, ich war schon immer so, wie ich heute bin. 🙂

 

Stichpunkte spontan ich über mich

Ich bin hochsensiebel, vieltalentiert, Synästhetikerin, hochgradig emphatisch. Ich bin begeisterte Schmatzerin und Schlürferin beim Genießen von Mango, Kiwi und Avocado.

Ich liebe gute Dinge, die qualitativ Spitze sind, unverlogen und eindeutig top ( lieber wenig von solchen Dingen, als einen Riesenberg von Schrutz) …

Ich kann zeichnen, malen, reden, nähen, reiten, singen, tanzen, erzählen, spielen, dichten, erfinden, Klavier üben, Schlagzeug üben, planen, Projekte erfinden, umräumen, entkernen, wegwerfen, entdecken…Ich kann von einer Sekunde auf die andere zusammen klappen, wenn mein Blick auf ein Foto mit Tierquälerei fällt.

Ich brauche Weite, Ruhe, Wald, Bäume, Alleen, Fensterblicke, frische Luft, Wind, Wasser, Bewegung, Lebendigkeit, Regen … und leider auch meinen Laptop. 😉

Ich schätze Klarheit, Ordnung, Struktur, Qualität, Erfolg, Mut, Ehrlichkeit, Anerkennung, Wissensdrang, Intelligenz, Neugierde … und viele andere große Werte, die hier nicht in bewußter Reihenfolge aufgeführt sind.

Ich habe einen Hund, einen Mann, zwei Töchter, 3 Enkeljungs … und tausend Buntstifte. Ich liebe sie alle!

 

Mein Leben ganz poetisch

Das ist eine lange Geschichte … mhm, ja und so gern ich anfangen würde in schönem poetischem Gewand mein Leben zu erzählen, muß ich dich doch vertrösten, denn dafür brauche ich wirklich Zeit und Muße. Und die habe ich leider gerade nicht. Also später werde ich hier die Seite füllen mit vielen Episoden und Geschichten aus meinem Leben.

 

Werdegang in biografischen Daten

1964 in Wismar geboren 🙂

  • Zeichenschule bei Hans Mühleman in Wismar und Teilnahme an Spezialistenlagern für Bildende Kunst
  • 1981 – 1986 Ausbildung zur Porzellanmalerin/ Indischmalerei in der Staatl. Porzellanmanufaktur Meißen
  • 1986 – 1988 Werbemalerin in der Kreisfilmstelle Auerbach/ Vogtland
  • seit 1990 freiberufliche Künstlerin  – Malerei/Zeichnung, Wandmalerei, Fotoarbeiten, Gedichte, Buchobjekte, Schmuckgestaltung, Lesungen, Ausstellungen
  •  1999 – 2007 Mitarbeit in einer Restaurierungswerkstatt mit Schwerpunkt Wand/ Deckenbemalungen und Holzeinbauten – Retusche, Rekonstruktion, Schablonieren, Vergolden …
  • parallel weiterhin eigene künstlerische Arbeiten Malerei/Zeichnung, Märchenerzählung – Tanz, Gedichte, Ausstellungen
  • seit 2008 Atelier und Erzähltheater mit Bildern, Figuren, Puppen, Verkleidungen… eigene Märchen und Geschichten erzählen – weiterhin parallel künstlerische Arbeiten – Malerei/ Zeichnung, Wandmalerei, Textilmalerei, Straußeneikunst, Ausstellungen
  • seit 2015 Atelier und Erzähltheater in Lichtenstein /Sachsen
  • seit Oktober 2017 in St.Egidien/Sa. BIGGI HOPP Erzähltheater -Lebensfreude für alle und Entwicklung neuer Projekte

 

Interview

Ein wunderbares Interview hat Martina Decker im Januar 2018 mit mir geführt. Sie ist Autorin, Texterin und Couchin von BERATINA. Mit einem Klick auf den hier angezeigten Bild – Link gelangt man direkt zu dem Interview auf ihrer Seite.

Tusch und Trommelwirbel für Lebensfreude

 

Video

Es gibt ein wunderbares Video über mich, das von zwei tollen Leuten gemacht wurde, mit einem super Interview aus dem Jahre 2009. Es ist so typisch für mich und authentisch schön, dass ich es hier zeigen möchte. Es zeigt, wie ich mit meinen ganzen Ideen und Talenten ein Leben in Fülle und Kreativität lebe, allerdings zeigt es mir heute auch ganz genau, dass ich gerade dabei bin, noch andere Seiten in mir auferstehen zu lassen, die in der Zeit des Videos noch in mir schlummerten. 🙂